Euro zu Schweizer Franken Währungsrechner

Währungsrechner Euro zu Schweizer FrankenFoto ©Bigstock

Mit dem Währungskürzel CHF wird die offizielle Währung der Schweiz und des Fürstentums Liechtenstein, der Schweizer Franken, bei den Banken, der Währungsbörse und in dem Euro zu Schweizer Franken Währungsrechner angegeben. Ebenso wird der Schweizer Franken auch in der italienischen Exklave Campione d’Italia sowie in der deutschen Exclave Büsingen am Hochrhein als amtliches Zahlungsmittel genutzt und akzeptiert, wobei dort der Euro als offizielle Währung gilt.

Euro in Schweizer Franken umrechnen

Euro zu CHF Umrechner




  

Historie des Schweizer Franken

Mit Gründung der Helvetischen Republik im Jahre 1798 wurde der Schweizer Franken von den Franzosen in der heutigen Schweiz als amtliches und einheitliches Zahlungsmittel eingeführt. Zuvor verfügte jeder Kanton über seine eigenen Münzen, prägte diese und gab sie aus. Selbst nach dem Ende der helvetischen Republik 1803, konnte sich der Franken als einheitliche Währung durchsetzen, wurde aber erst 1850 als Landeswährung der Schweiz eingeführt. 1945 schloss sich die Schweiz dem Bretton-Woods-System an und koppelte damit den Schweizer Franken an den US-Dollar, nachdem sie zuvor den Geldstandard für ihre Währung nutzte. Die Bindung der Schweiz an das Bretton System endete 1973 mit dem Zusammenbruch des Systems.

Der Schweizer Franken erhielt einen Mindestwechselkurs

Die Schweizer Nationalbank setzte 2011 einen Mindestwechselkurs des Franken zum Euro fest, aufgrund dessen, dass der Schweizer Franken eine bedrohliche Stärke für die Schweizer Volkswirtschaft erreichte. Dieser Mindestwechselkurs des Franken zum Euro wird notfalls mit geldpolitischen Mitteln gesichert. Was die Aufteilung der Schweizer Währung angeht, so unterteilt sich diese in Franken und Rappen. 1 Schweizer Franken entspricht 100 Rappen. Im Bezug auf den Wechselkurs Euro – CHF, kann geäußert werden, dass der Schweizer Franken als sehr stabil gilt. Börsentäglich wird der aktuelle Wechselkurs fortlaufend ermittelt und mit dem Euro zu Schweizer Franken Währungsrechner kann der aktuelle Kurs jederzeit berechnet werden.

Die Schweiz ein sicherer Hafen für Geldanlagen

Der Schweizer Franken wird als stabilste Währung der Welt angesehen, denn seit der Einführung des Franken gab es keine Währungsreform mehr. 2010 verfügte die Schweiz über einen Anteil von 6,4 % am täglichen weltweiten Gesamtumsatzhandel im Devisenmarkt und gilt zudem auch als ein sicherer Hafen für Geldanlagen. Seit Beginn des neuen Jahrtausends nahm der Schweizer Franken gegenüber dem Euro und dem US-Dollar stetig an Wert zu und durch die Unabhängigkeit zu anderen Währungen konnte die Schweiz das Übergreifen von Finanzkrisen stets vermeiden. Eben dadurch stieg auch die Attraktivität als Anlageobjekt. Die Schweizer Nationalbank hatte im September 2011 gegen eine dynamische Aufwertung interveniert und legte für den Wechselkurs Euro zu CHF eine Untergrenze von 1,20 CHF fest. Der Grund: Die Wirtschaft sollte gestützt und eine Deflation vermieden werden.

Der Mindestkurs wurde aufgegeben

Doch am 15.Januar 2015 gab die Schweizer Nationalbank den Mindestkurs gegenüber den Euro ganz überraschend auf, dass sorgte auf den Finanz- und Devisenmärkten für heftige Turbulenzen. Seit diesem Zeitpunkt hat der Schweizer Franken gegenüber der europäischen Gemeinschaftswährung beachtlich an Wert verloren. Ende Juni 2015 konnte in den Euro zu Schweizer Franken Währungsrechner nach dem Einbruch im Januar ein Eurokurs von 1,0312 Franken notiert werden. Seit dem befand sich der Franken wieder auf einem andauernden Anstieg und befand sich in der ersten Hälfte im August 2015 auf einem aktuellen Hoch von 1,0840 Franken. Somit konnte ein Anstieg von fünf Prozent verzeichnet werden und das lässt vor allem die Fremdkreditnehmer aufatmen, die einen Kredit in Schweizer Franken laufen haben.

 

 

 

Bildquelle: Netfalls/Bigstock.com

Ähnliche Beiträge