Girokonto im Vergleich

In der heutigen Zeit gibt es viele Möglichkeiten sein Geld anzulegen oder zu sparen. Auch bei den Girokonten gibt es von den Banken diverse Angebote für die Kunden. Die Banken versuchen auf die verschiedenen Zielgruppen wie etwa Jugendliche, Studenten oder Pensionisten einzugehen und schaffen für die verschiedenen Altersgruppen bzw. Zielgruppen spezielle Angebote. Ein Girokonto-Vergleich kann sich daher auf alle Fälle lohnen und zudem einiges an Kosten einsparen.

Gehaltskonto:

Alle Banken bieten den Kunden ein sogenanntes Gehaltskonto an. Bei dem Gehaltskonto geht wie der Name schon sagt, wird das Gehalt bzw. das Einkommen verbucht. Alle Aus-und Einnahmen gehen vom Gehaltskonto weg. In der Regel ist das Gehaltskonto mit Quartalsmäßigen Kosten verbunden. Diese variieren von Bank zu Bank und können im Quartal schon einmal um die EUR 30,00 betragen. Sprechen Sie am besten mit Ihrem Kundenbetreuer, oft gibt es hier spezielle Angebote für ein kostenloses Gehaltskonto – notfalls können Sie auch die Bank wechseln – dies ist ebenfalls mit keinerlei Kosten verbunden.

Jugendkonto:

Dieses Konto ist speziell für Jugendliche im Alter von 15 bis 25 Jahren in Betracht zu ziehen. Es gibt hier im Normalfall keinerlei Möglichkeiten eine Überziehung des Kontos vorzunehmen und zudem ist ein Jugendkonto oft für die Kunden kostenlos. Gleiches gilt auch für ein Studentenkonto.

Girokonto im Internet:

In Zeiten von Smartphone, Tablet und Co werden heute zum großen Teil die Bankgeschäfte über das Internet abgehandelt. Sogenannte Tagesgeldkonten sind in den letzten Jahren sehr stark im Trend. Ein Tagesgeldkonto ist im Prinzip nichts anderes als ein Girokonto und das Geld ist rund um die Uhr verfügbar. Einziger Unterschied ist, dass ein Tagesgeldkonto verzinst ist.

Ein Girokonto-Vergleich kann einiges an Geld sparen:

Im Internet gibt es mittlerweile unzählige Angebote zu kostenlosen Girokonten. Überzeugen Sie sich selbst von der Vielzahl der Angebote und wechseln Sie gegebenenfalls die Bank. Zuerst sollte jedoch Rücksprache mit Ihrem Kundenbetreuer bei der Bank gehalten werden, denn die Banken wollen Sie natürlich nicht als Kunden verlieren und können Ihnen mit Sicherheit entgegen kommen. Ein Vergleich auf einem Vergleichsportal lohnt sich alle mal.