Welche Arten von Kreditkarten gibt es?

Kreditkarten haben viele Vorteile, die das Einkaufen und Bankgeschäfte erleichtern. Es gibt jedoch auch einige Nachteile und zumeist hängen diese mit den verschiedenen Arten der Kreditkarten zusammen. Es ist deshalb ratsam, sich vor der Anschaffung beraten zu lassen und einen Kreditkartenvergleich vorzunehmen, um die passende Karte für die eigenen Bedürfnisse zu finden.

Charge-Karte

Die Charge-Karte oder auch Charge Card ist die gebräuchlichste Art der Kreditkarte. Sämtliche Abrechnungen und Daten werden dabei auf einem Kreditkartenkonto gesammelt. Der Vorteil der Charge-Karte ist, dass Kunden ein kostenloser Kredit gewährt wird, der jeweils zum Ende jedes Monats wieder ausgeglichen werden muss. Dies kann jedoch auch zum Nachteil werden, da schnell der Überblick über die eigenen Mittel fehlt.

Revolving-Kreditkarte

Diese Kreditkarte gleicht in ihren Funktionen der Charge-Karte, bietet jedoch zusätzlich noch die Möglichkeit eines Rahmenkredits. Dieser muss zumeist nur zu kleinen Teilen (5-10%) abbezahlt werden, während der Rest des Kredits noch bestehen bleibt. Der Vorteil der Revolving-Kreditkarte liegt also darin, dass über viel Geld verfügt werden kann. Der Nachteil ist jedoch, dass sich schnell immer höhere Summen anhäufen, die vom Kreditkartenbesitzer irgendwann nicht mehr getilgt werden können.

Prepaid-Karte

Ein Exot im Kreditkartenvergleich ist die Prepaid-Karte. Diese Kreditkarte kann nicht überzogen werden, da der Betrag, über den man verfügen kann, im Vorfeld erst bei der Bank eingezahlt werden muss. Prepaid-Karten eignen sich besonders für Personen, die bereits negative Einträge bei der Schufa haben. Auch für Jugendliche eignet sich diese Kreditkarte. Ein weiterer Vorteil Kreditkarten dieser Art ist, dass sie relativ sicher vor Dieben und Internetkriminalität sind.

Affinity-Karten

Affinity-Karten werden meist von Vereinen und Sportclubs herausgegeben, die sich mit Banken zusammengeschlossen haben. Der Vorteil ist, dass beispielsweise Mitglieder in den entsprechenden Vereinen Vorteile genießen und bestimmte Leistungen vergünstigt angeboten werden. Zwar dient der jeweilige Verein als Kooperationspartner, die Bank übernimmt jedoch die Rechnungsabwicklung. Diese Kreditkarten sind vor allem in Amerika verbreitet und zielen primär auf die Zielgruppen bestimmter Vereine ab, wobei es sich dabei zumeist um Jugendliche handelt. Auch Golfclubs oder Fluggesellschaften bieten oft solche Kreditkarten an.

Debit-Karten und Co-Branding-Karten

Die Debit-Karte gehört zwar zu den Kreditkarten, gleicht jedoch eher einer normalen EC-Karte, da das Guthaben im Normalfall nicht überzogen werden kann. Co-Branding-Karten können weltweit eingesetzt werden. Diese Kreditkarten werden von großen Unternehmen herausgegeben.

Ähnliche Beiträge